Grenada I

Grenada I

Mit ganz schön viel Wind wurden wir durch die Nacht Richtung Grenada gepustet und liegen jetzt in der Hauptstadt St. Georges, in der Port Louis Marina. Noch ist kein Stegplatz für uns frei, wir bleiben so lange am Quarantäne-Steg. Gestern haben wir ja noch das Health-Protocol für Grenada online ausgefüllt und wollten es eben stolz präsentieren – nein, bitte dieses Papier mit allen bereits gestern online gemachten Angaben nochmal ausfüllen! Danach zu Customs and Immigration (ich frage mich, wann es Immigation und wann Emigration heißt, das eine ist ja raus, das andere rein – aber es gibt immer nur 1 von beidem….).
Hat aber alles geklappt, auch wenn ich als Skipper nicht in der Crewliste stehe und das ja eigentlich gar nicht geht… Für 120 East Carribean Dollar haben wir jetzt offiziell einklariert.
Auf den 1. Blick sieht’s hier schon mal sehr viel einladender als in Bridgetown auf Barbados aus!
Die good old Lady ist übrigens das Bötchen links von der Monsteryacht!

Meine Schwester Frauke lebt ja in Schweden, sie hat mir eben eine Sprachnachricht geschickt. Sie hat das Geräusch aufgenommen, dass man macht, wenn man bei -20° durch den Schnee stapft. 😂 Das sind mal eben 48 Grad Temperaturunterschied zu Grenada 😂!

3

3 thoughts on “Grenada I

    • Author gravatar

      Der Hinweis auf dein Bötchen war golgrichtig, ich hatte schon vermutet, dass ihr die GoL günstig gegen eine größere Yacht eingetauscht habt.
      Deine Berichte geben – zumindest mir – jede Menge Anregungen zum Vertiefen der Kenntnisse über die Karibik. Manches ist auch völli neu. Von Eastcarribean Dollar bisher nie etwas gehört. Habe ja oft über die zunehmende Monopolisierung gewisser Medien geschimpft, aber als Quellenstudium zu deinen Berichten natürlich DIE Quelle.
      Werdet ihr eigentlich noch die rund 120 sm bis Venezuela anpeilen, um zumindest mal den Fuß auf das amerikanische Festland gesetzt zu haben?
      Hier ist es schmuddelig bei etwa 5° plus, aber alles so weit in Ordnung.
      LG
      Trinidad und Tobago hat übrigens vor Jahren viele Briefmarken zu ethnographischen Themen herausgegeben. Do wollt ihr doch sicher auch noch hinsegeln.

    • Author gravatar

      Übrigens: Herzliche Grüße an Ralf!

    • Author gravatar

      Hallo Ihr Beiden,
      das Boot neben Euch sieht fast aus wie ein Kriegsschiff neben Eurer Piraten-Jolle!
      Ich hoffe, die Probleme mit der Technik auf der TealofRhu sind nun Geschichte; aber eigentlich kann ja auch nichts mehr schiefgehen, denke ich mir, es wurde ja das Meiste schon ausgetauscht.
      Ralf, Du könntest noch ein wenig Sonne vertragen!
      Macht’s Euch nett!
      Viele grüße aus der Heimat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert