Ijmuiden querab

Ijmuiden querab

Ich bin heute Morgen um 6.00 Uhr bei Hochwasser in Den Helder los und habe jetzt die Zufahrt nach Amsterdam querab (im rechten Winkel). Der Wind ist endlich wieder richtig toll, daher lasse ich das hässliche Ijmuiden aus und fahre weiter nach Scheweningen.

In Scheveningen isses doof. Annes Killermöwe hat wohl heute frei, aber das ist ein riesengroßer total voller Hafen, ständig kommen neue supergrosse Yachten und die schnevedinger Partymeile mit viel Bumtschikbumtschik ist direkt nebenan 🙄. Das Klohaus, dass man auf dem Bild sieht ist nur 20 m weg, aber unerreichbar, da ich am falschen Steg festgemacht habe 🙄. Vom Gelände runter komme ich zwar, aber nicht wieder drauf, da es keinen Hafenmeister mehr gab, der mir die Chipkarte hätte geben können 🙄. Also werde ich morgen früh um 4:30 Uhr das nächste Hochwasser nutzen und mich an die Querung einer der befahrensten Wasserstraßen weltweit machen und die Maas- und Scheldemündung queren (die Maas kommt da aus Rotterdam, ich glaube dem zweitgrößten Hafen weltweit nach irgendwas in China). Ich hatte ja erst überlegt heute Nacht durchzufahren, aber dann hätte ich das Gebiet nachts erwischt – und gestern noch gelesen, dass davon abgeraten wird.

2

2 thoughts on “Ijmuiden querab

    • Author gravatar

      Hallo Dirk.
      Da kommen Erinnerungen hoch: In Scheweningen gibt es Killer-Möwen, die Biester sind richtig aggressiv und haben mir mal ein Eis geklaut – Hitchcocks Vögel lassen grüßen..
      Wünsche dir eine gute Zeit.
      Anne

    • Author gravatar

      Hey Dirk, die 20 Meter zum Dixipott schwimmst du beim nächsten Mal einfach, unbemerkt von Bumtschik-Luxusyachtvögeln und Killermöwen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert