Knurrhahn als Apèritif

Knurrhahn als Apèritif

Wir sind heute aus unserer Ankerbucht in die Marina Muros gefahren und hatten zwischendurch eine ausgeprägte Flaute, in der ich noch mal mein Angelglück probiert habe. Ich habe uns tatsächlich einen Knurrhahn geangelt, den wir uns eben gebruzzelt haben, bevor es gleich in die Tapas-Bar geht.
Der Hafenmeister hier in Muros meinte irgendwann, nachdem er meinen Ausweis gesehen hat, wir könnten uns auch auf deutsch unterhalten – er sei Klaus – und hier vor einigen Jahren hängengeblieben. Hier sei es schön, ja, vielleicht woanders auf der Welt auch noch schöner, aber er habe sich für Muros entschieden und sei sehr zufrieden damit…
Wir liegen hier hinter der Fischfang-Amada von Muros. Mal sehen, ob die morgen um 5 alle ihre Motoren anschmeißen und wir senkrecht in den Kojen sitzen…

1

1 thought on “Knurrhahn als Apèritif

    • Author gravatar

      Petri Heil,
      aber das ist ja tatsächlich nur eine Vorspeise. Und dann noch für zwei ausgewachsene Seebären!
      Der Kopf ist wohl das Größte am Fisch.
      Hast du eigentlich einen Kescher an Bord, wenn mal was richtig Großes anbeißt?
      Wenn es weiter so läuft, können wir ja Ende der Woche die erste Seite vom Törnplan umblättern.
      Google-Earth muss in den letzten Tagen richtig ran, denn ich merke, dass meine Geographie-Kenntnisse doch ziemlich rudimentär sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert