Rye – der Kreis hat sich geschlossen!

Rye – der Kreis hat sich geschlossen!

Die besonderen Tage reißen nicht ab: eben gerade haben die good old Lady und ich unser eigenes Kielwasser gekreuzt! Da muss ich mir doch glatt eine Träne aus dem Augenwinkel wischen! Nach 11.293,4 Seemeilen / 20.915 km und exakt 365 Tagen hat sich der Kreis geschlossen! Ich konnte es selbst kaum glauben, als ich eben nachgesehen habe: vom 13. auf den 14.07.2021 haben wir hier schon einmal vor Anker gelegen, damals weil ich in Dover wegen Corona nicht an Land durfte. Diesmal weil die Teal in Brighton im Schlamm feststeckte (also das ist da ganz normal in der Marina) und ich erst so spät weggekommen bin, dass jetzt hier im Hafen Rye kein Wasser mehr ist…
Heute morgen bin ich als erster durch die schmale Fahrrinne aus der Marina gefahren, direkt hinter mir ein größeres Schiff. Ich hab’s nur scheppern hören und mich umgedreht – da saß das Schiff auf einen Schlag fest – hat wohl etwas mehr Tiefgang. Aber das ist bei steigendem Wasser und weichem Untergrund ja nicht so ein Problem, dann muss man einfach etwas Geduld haben, bis das steigende Wasser das Schiff anhebt.
So, jetzt gibt’s hier erstmal ’ne kleine Feier – mit traditionellem karibischem Getränk!
Und ab morgen ist dann wohl Rückweg angesagt…
4

4 thoughts on “Rye – der Kreis hat sich geschlossen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert