São Jorge – I

São Jorge – I

Ich bin dann heute Mittag doch noch in Horta aufgebrochen und die knapp 24 sm rüber nach São Jorge gesegelt, in die Marina und Stadt Velas. Der Wind hatte sich gestern weitgehend ausgetobt, kam aus der richtigen Richtung und es schien sogar die Sonne – also los!
Jede der 9 Azoreninseln ist ja irgendwie anders und hat ihre Eigenheiten: Faial hat die grüne Caldeira und die Aschewüste am Ponta dos Capelinhos, die Marina Horta mit ihrem Segler*innenflair und natürlich Peter Café Sport. Pico hat vor allem den Pico und den Wein. Und São Jorgo ist die Insel des Käses, hier soll der beste Rohmilchkäse der Azoren hergestellt werden. Und zudem ist die Insel für ihre Fajãs bekannt. Die Küste besteht praktisch nur aus Steilküste. Dort, wo Teile der Steilküste durch Erosion vor ewigen Zeiten ins Meer stürzten, bildeten sich recht große Terassen auf Meeresniveau, die sehr fruchtbar sind und landwirtschaftlich genutzt werden. Mal sehen, ob ich die eine oder andere Fajã besuchen kann!
Heute Abend habe ich noch einen kurzen Spaziergang durch Velas gemacht, aber der war schon mal recht vielversprechend – ein schuckeliges kleines Städtchen!
Ach ja, jetzt ist mir auch wieder eingefallen, warum ich noch möglichst bald hierher wollte: wegen meiner neuen Brillengläser! Ich habe eine Fern- und eine Lesebrille, und dann noch eine Fern-Sonnenbrille (die trage ich aber nie). Und natürlich, falls mal eine über Bord geht, alles 2 x. Die Ersatzbrillen natürlich mit irgendwelchen blöden billigen Fassungen, weil ich kurz vor der Abfahrt letztes Jahr mich nicht auch noch damit groß beschäftigen wollte. Und die Ersatzdinger trage ich jetzt, weil meine geliebten Brillen beide beim Optiker sind. Nicht, dass ich irgendwie eitel wäre, aber…
Ich versuche schon seit den Kapverden neue Gläser zu bekommen. Dort hätte es mit Glück 4 Wochen gedauert, bis die Gläser aus Portugal gekommen wären. Also weiter mit meinen zerkratzten – das Salzwasser macht auch vor Brillengläsern nicht halt. Dann der nächste Versuch auf Martinique. Dort hätte es mit Glück 4 Wochen gedauert, bis die Gläser aus Frankreich gekommen wären. Also wieder weiter mit meinen zerkratzten. Dann der nächste Versuch in Horta: 2 Wochen! Ja supi, das habe ich sofort beauftragt! Gestern waren die 2 Wochen um, die Brillen wären jetzt in der Filiale in Velas auf São Jorge und mit Glück Ende der Woche da! Darauf wollte ich nicht warten, so bin ich also meinen Brillen entgegen gefahren.
1

1 thought on “São Jorge – I

    • Author gravatar

      Wie sich doch die Probleme so ändern! 😅 *Ne neue Brille bräuchte ich auch langsam mal, aber auch ohne den Luxus einer Ersatzbrille konnte ich deine Bilder bewundern! Scheint wirklich ein hübscher Ort zu sein! Viel Erfolg morgen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert