São Jorge – IV

São Jorge – IV

Von gestern gibt’s leider nur Bilder, die in Humpel-Entfernung zum Motorroller entstanden sind, nachdem ich mich vorgestern mit dem Teil noch etwas auf die Klappe gelegt hatte 🙄. Aber selbst in dieser geringen Entfernung zu befahrbaren Straßen gibt es die Wahnsinns-Ausblicke! Die Fajã dos Cubres, die mit den Brackwasser-Teichen drumrum, liegt an der Nordküste. Die Bauernhäuschen wurden allesamt zu Ferienhäuschen umgebaut – sehr idyllisch und sagenhaft ruhig. Von dort bin ich zur Fajã dos Vimes an der Südküste gefahren (die noch bzw. wieder intensiv landwirtschaftlich genutzt wird – man erkennt die vielen frisch bestellten Äcker auf dem Bild) und habe im Café Nunes einen original azoreanischen Kaffee genossen. Die Kaffeeplantage befindet sich hinterm Haus (und weitere drumrum)! Ich habe gefragt, ob ich die Pflanzen mal sehen kann – und der vor 10 Jahren aus dem Ausland zurückgekehrte Sohn der Familie (er war 15 Jahre weg und meint, dass er als Architekt zusammen mit dem Café auch in der Fajã dos Vimes eine Zukunft haben kann – wie viele seiner Altersgenossen, die nach und nach zurückkehren) hat mir wohl eine halbe Stunde lang vom Kaffee erzählt, wie sie vor 70 Jahren begonnen haben und dass der Kaffee aufgrund des besonderen Mikroklimas, umgeben von Vulkangesteinmäuerchen, hier auch auf 12 m über dem Meeresspiegel gedeiht, statt wie sonst nur in Höhenlagen.
Und dann gab’s da noch diesen Umzug mit den mit Papierblumen und Pappkrone geschmückten Kühen (Pfingstkuh statt Pfingstochse?) und der Dorfkapelle im Schlepptau!
2

2 thoughts on “São Jorge – IV

    • Author gravatar

      „Die Azoren“ waren für mich bisher eigentlich das Synonym für Wetter – und zwar meistens für ziemlich „hohes“.
      Du zeigst uns aber, dass die Azoren sehr viel mehr sind und jede Insel irgendeine Spezialität hat und als Gemeinsamkeit den vulkanischen Ursprung. Hoch interessant!
      Noch viele gute Eindrücke!

    • Author gravatar

      Kaffee von den Azoren – das ist ja mindestens so exotisch, wie Luwak-Kaffee! Davon könntest du auch etwas mitbringen! (Wo das mit dem Wein schon nicht geklappt hat…) Lässt sich doch bestimmt noch irgendwo verstauen…😊 Und könnte uns am Morgen nach der Rum-Probe vielleicht helfen! 😅

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert