St. Vincent II

St. Vincent II

Wir sind mit dem Minibus nach Mesopotamia gefahren und das fruchtbare Flusstal hochgelaufen. Die Minibusfahrt war wieder ein besonderes Erlebnis. Die Musik lauter als damals im Hyde Park in Osnabrück und der Fahrer ist gnadenlos gebrettert. Das ist der Vorteil, wenn man zu viert in einer Reihe mit drei Sitzplätzen sitzt – man fliegt fast nicht durch die Gegend! Da fahren ja durchaus auch ältere Leute mit, die evtl. nicht auf diese Art von Musik und vor allem nicht in dieser Lautstärke stehen. Wenn ich mir vorstelle, dass meine Eltern bei uns in so einem Bus mitfahren, kann ich mir halbwegs vorstellen, womit der Fahrer zu rechnen hätte 😉 – aber dort sagt niemand etwas…
Der Spaziergang durch das Tal war wirklich schön, tolle Aussichten auf die verschiedenen landwirtschaftlichen Kulturen. Fast oben gab es noch ein EU-gefördertes Projekt zum unter-Folien-Anbau von irgendetwas von 2016, dass aber seit Abgabe des Projektberichts zu verfallen scheint…
Mein Reiseführer (ganz neu) hat außerdem die noch etwas weiter oberhalb gelegenen Montreal Gardens angepriesen. Der Weg dorthin machte schon etwas stutzig, ein PKW musste aufgrund der Schlaglöcher umkehren und der letzte Reisebus wird dort vor Jahren hochgefahren sein. Oben war dann alles verrammelt. Ein Farmer, der gerade sein Callaloo hackte, meinte, doch, dort müsse jemand sein und brüllte einen Namen rüber – aber niemand antwortete. Der wird wohl gerade beim Lunch sein, meinte der Farmer…
Überhaupt ist dieses ganze System, was wie und warum funktioniert (oder eben auch nicht) und wer dieses ganze Zeugs an den unzähligen Straßenständen kauft und wer bei wem in die Bar geht, von denen es ebefalls unzählige in Dörfern kleiner als Sudhalenbeck gibt – für uns absolut undurchschaubar! Aber die Menschen sind echt nett, geduldig und hilfsbereit!

In der Kneipe kleben die Geckos neben der Lampe unter der Decke und warten auf die Insekten, die vom Kicht angelockt werden.

2

2 thoughts on “St. Vincent II

    • Author gravatar

      guten Rutsch euch beiden

    • Author gravatar

      Meopotamia, noch nie gehört. Kenne Mesopotamien, das Land zwischen Euphrat und Tigris. Ist dieses etwa auch von 2 Flüssen eingerahmt.
      Die ganzen Gegensätze dort muss man wohl ständig neu einordnen. Wie kommt denn die „Schwarzbunte“ dort hin? Die Geckos haben mich schon immer in den Terrarien fasziniert und dort kleben die angeblich an der Decke. Oder kann es sein, dass du das Foto (versehentlich) um 180° gedreht hast?
      Hier geht gleich das alte Jahr mit 16° C (Wetterbericht) und 18° auf dem Balkon zu Ende. Die Luftfeuchtigkeit dürfte der bei euch ähneln. Bei euch hat der Jahreswechsel ja noch 8 Stunden Zeit. Wir wünschen euch einen guten Rutsch und ein erfolgreiches Neues Jahr.
      Herzliche Grüße aus Schliärsen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert