St. Vincent III

St. Vincent III

Heute hatten Ralf und ich unseren letzten gemeinsamen Tag ­čśô, morgen um 8 f├Ąhrt er per Taxi zum Flughafen, fliegt nach Barbados und von da zur├╝ck ins alte Europa.
Aber den Tag haben wir f├╝r einen tollen Spaziergang im Norden der Insel auf den Vulkankrater La Soufri├Ęre genutzt. Ganz hoch sind wir nicht gekommen, aber bis dahin war die Vegetation echt toll, Regenwald vom Feinsten mit Baumfarnen, wilden Begonien und Orchideen.
Und ich habe eine Bildanleitung (von Ralf gekonnt in Szene gesetzt) beigef├╝gt, wie man an die Kokosmilch mit Haushaltsmitteln kommt – das mit der Machete auf den Kokosn├╝ssen Rumgekloppe machen die wohl nur als Touristen-Gimmick – es geht auch mit dem schweizer Taschenmesser (nee, das war eine kleinere Art mit recht weicher Fruchtschale). Die N├╝sse (ja, ja, bevor wieder jemand schreibt – das werden wohl keine „N├╝sse“ sein) stehen richtig unter Druck, sobald ich mit dem Messer durch bin, spritzt die Kokosmilch nur so heraus.
Wir w├╝nschen euch einen guten Rutsch ins neue Jahr ­čÄë­čąé­čÄć! Hier dauert’s noch ein paar Stunden.
4

4 thoughts on “St. Vincent III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert