Weymouth

Weymouth

Wir waren heute Morgen mit dem Boot zur rechten Zeit am Portland Race, dem in Bezug auf seine Wasserturbulenzen berüchtigten Kap der Halbinsel Portland (dort steht der Leuchtturm vom Foto), um von dort aus mit dem Tidenstrom relativ zügig nach Weymouth zu gelangen. Portland, Portland, kommt einem doch irgendwie bekannt vor!? Wer schon mal mit Zement zu tun hatte, dem bestimmt: 1824 hat ein Engländer den Zement erfunden und Portlandzement genannt, dessen helle Farbe ihn an den Kalkstein erinnert hat, der auf der Halbinsel Portland noch heute abgebaut wird. So z. B. für die Verkleidung der Fassade des UNO-Gebäudes in New York – die Welt ist ein Dorf!
Weymouth, nur ca. 8 sm nördlich, ist einer der beliebtesten britischen Ferienorte und eines der ältesten Seebäder. Wir haben einen netten Liegeplatz längsseits in dem fjordähnlichen Einschnitt mitten in dem hübschen Städtchen bekommen.
Morgen früh geht es weiter nach Poole. Wir können mal richtig ausschlafen und müssen erst um 9.45 Uhr los!
2

2 thoughts on “Weymouth

    • Author gravatar

      Sieht wirklich nach einem sehr belebten, hübschen kleinen Örtchen aus -aber das mit dem „ausschlafen“ kann ich nach dem Zeitpunkt deines Eintrags nicht wirklich nachvollziehen: mein Eindruck ist, du schläfst immer dann, wenn‘s geht – und hast dich dran gewöhnt, dass das selten der Fall ist… 😂

    • Author gravatar

      Mehr „Wachheit“ geht kaum….😊👍 Gute Weiterfahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert