Hythe

Hythe

Heute war ein super Segeltag, einer der nettesten überhaupt! Wir sind zur rechten Zeit in Poole gestartet, hatten vor dem Solent den wenigen achterlichen Wind (Wind, der „von hinten“ kommt) und die Tide mit uns und sind mit bis zu 7 Knoten durch die Meerenge gerauscht – obwohl wir gefühlt kaum vom Fleck kamen. Im Solent war das erste Mal seit Falmouth richtig was los, Fähren, Frachtschiffe, Seezeichen, Motorboote und Segelyachten zu Hauf.
Mein Bekannter aus Horta hat uns an der Schleuse zum recht exquisiten „Marina Village“ abgeholt (hier gehört zu jedem Haus/Wohnung ein eigener Liegeplatz in kürzester Entfernung) und uns zu seinem Liegeplatz begleitet, wo wir heute und morgen herrlich ruhig liegen. Weiter geht es dann erst am Sonntag nach Portsmouth, von wo aus Holger dann leider schon seinen Rückweg nach Schweden antreten wird.

Auf dem Weg hierher sind wir zuvor an dem Hauptort Cowes der Isle of Wight vorbeigekommen. Ein für mich schon ziemlich besonderer Moment, denn hier wurde vor geschätzten 40 Jahren meine treue Aries-Windsteueranlage entwickelt und hergestellt, die mich so zuverlässig bisher über 10.000 Seemeilen durch jedes Wetter und jede Welle gesteuert hat! Auf der aus Aluguß gefertigten Windsteuerung ist eingegossen „Aries Wind Gear“ und „Cowes, I-O-W (für Isle of Wight), England“ – und eine Telefonnummer – die ich allerdings noch nicht ausprobiert habe. Ach du meine Güte, wie emotional wird das erst für mich, wenn ich in einigen Tagen an Havant vorbei segle, wo die good old Lady Teal vor 43 Jahren gebaut wurde …
2

2 thoughts on “Hythe

    • Author gravatar

      … Und wirst du auch noch hochemotional bei der Sternstunde britischer Ingenieurskunst, dem Hersteller der Rollreff-Anlage, vorbeisegeln – wo und in welchem Zustand auch immer der sitzen mag?

      Du könntest dir dort zu deinem Glück gratulieren lassen ☝

      „Wir gratuliiiiieeeeren, wir gratuliiiieeeren!“ (Nichteinmal die Kerzen haben sie ausgeblasen…)

    • Author gravatar

      Bin richtig davon beeindruckt, dass die Besitzer sehr großer Yachten sehr großes Entgegenkommen und Freundlichkeit gegenüber 9m-Skippern zeigen.
      Bei der GfK-Verarbeitung deiner alten Dame hat sich wohl der alte Spruch bewahrheitet: „Viel hilft viel“; denn der Rumpf scheint ja alles unfallfrei überstanden zu haben. Weißt du eigentlich, ob die Vorbesitzer auch schon mit der Teal auf dem Atlantik waren?
      Weiterhin gute Fahrt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert